Bericht von der Sitzung des Ortschaftsrates Aalen-Waldhausen am 06. Oktober 2009

(© )
$(text:b:1. Ehrung von Herrn Ortschaftsrat Karl Dambacher mit dem Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg in Silber)$

Erste Bürgermeisterin Heim-Wenzler würdigte in einer Laudatio das 20jährige ehrenamtliche Engagement von Herrn Karl Dambacher als Mitglied des Ortschaftsrates Waldhausen und als Vertreter des Teilorts Beuren im Ortschaftsrat. In dieser Zeit war Herr Dambacher auch stets Mitglied des Ausschusses für Straßen- und Feldwegunterhaltung. Als hauptberuflichem Landwirt lagen ihm die Themen Landwirtschaft und Flurbereinigung besonders am Herzen, derzeit setzt er sich u.a. für das aktuelle Flurbereinigungsverfahren Beuren ein. Seit 21 Jahren ist Karl Dambacher außerdem im Vorstand des Kreisbauernverbandes, seit dem Jahr 2000 stellvertretender Vorsitzender. Seit 24 Jahren hat er zudem den Vorsitz des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Waldhausen inne. Außerdem engagiert er sich seit Jahrzehnten als aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Ebnat-Waldhausen für die Sicherheit der Gemeinde in Brand- und Unglücksfällen.

Hervorgehoben wurde, dass Herr Dambacher bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit immer das Allgemeinwohl und den Gemeinschaftssinn in den Vordergrund stellte. Durch sein fachliches Wissen und seinen Sachverstand hat er außerordentlich viel für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort geleistet. Das Vertrauen, das Herrn Dambacher die Bürger Waldhausens ausgesprochen haben, verdeutlicht die hohe Wertschätzung, die er in der Gemeinde und in diesem Gremium erfährt. Seine soziale Verantwortung und sein Eintreten für die Allgemeinheit hat seine Wähler überzeugt und ihm die Achtung seiner Kollegen und Kolleginnen eingebracht. Erste Bürgermeisterin Heim-Wenzler zeichnete Ortschaftsrat Karl Dambacher mit dem silbernen Verdienstabzeichen des Städtetags Baden-Württemberg aus und überreichte ihm die Ehrenurkunde.

$(text:b:2. Beratung des Investitionsprogramms 2010 und der mittelfristigen Finanzplanung bis 2013)$

Der Ortschaftsrat Waldhausen billigte einstimmig den Haushaltsplan 2010 für den Stadtbezirk Waldhausen, der ein Volumen von insgesamt 239.100 € hat. Der Gemeinderat wird darüber entscheiden, ob alle Maßnahmenvorschläge auch tatsächlich 2010 finanziert werden. Angesichts fehlender Haushaltsmittel in Millionenhöhe wurde bereits in diesem Sommer eine Haushaltssperre verhängt und alle noch nicht begonnenen Vorhaben auf Eis gelegt. Diese sollen nach Möglichkeit 2010 realisiert werden, andere geplante Maßnahmen wurden auf Folgejahre verschoben.

2.900 € sind für Neu- und Ersatzbeschaffungen der Grundschule vorgesehen. 700 € sind für die Neuanschaffung von Turngeräten für die Gemeindehalle eingeplant, 18.000 € für einen hydraulischen Hebelift. 115.000 € beträgt der Haushaltsansatz für die Sanierung der Hochmeisterstraße, Neuordnung der dortigen Parkierung und Anlegung eines Gehweges im Bereich der Grundschule. Die Anlegung eines Rad-Fußweges von der Geißbergstraße zur L 1080 wird im nächsten Jahr mit 50.000 € zu Buche schlagen. Ebenfalls 50.000 € beträgt der Haushaltsansatz für die Breitbandversorgung des ländlichen Rau ms. Auf Wunsch des Ortschaftsrates soll die erst im Jahr 2013 geplante Anschaffung einer neuen mobilen Lautsprecheranlage für den Friedhof bereits 2010 erfolgen.

Die mittelfristige Finanzplanung für den Stadtbezirk Waldhausen enthält in den Jahren 2012 / 2013 den Ersatz von Spielgeräten des Schulhofbereichs für insgesamt 35.000 €. 345.000 € sind im Jahr 2011 für den Umbau des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz veranschlagt. In den Haushaltsjahren 2011 bis 2013 sind jeweils 5o.000 € für Straßensanierungen in Waldhausen sowie für die Breitbandversorgung des ländlichen Raums vorgesehen. Die Fertigstellung der Erschließung des Baugebiets Schießmauer ist für 200.000 € in den Jahren 2013 / 2014 angedacht. Im Jahr 2013 ist die Sanierung der Ortsdurchfahrt Beuren für 100.000 € geplant. Die Neuanlage von Urnengräbern ist im Jahr 2011 für 20.000 € veranschlagt.


$(text:b:3. Bildung der Ausschüsse des Ortschaftsrates Aalen-Waldhausen)$

Der Ortschaftsrat Waldhausen bildete 2 Ausschüsse, und zwar den Ausschuss für Straßen- und Feldwegunterhaltung und Beleuchtung sowie den Fest- und Kulturausschuss.

$(text:b:4. Vorstellung eines Werbekonzeptes durch den Handels- und Gewerbeverein Waldhausen)$

Der Handels- und Gewerbeverein Waldhausen, vertreten durch Herrn Franz Saur, Frau Ines Graser-Wolf und Herrn Lars Wolf, stellte dem Ortschaftsrat sein Hasenkonzept für die gesamte Gemeinde vor. Gewerbetreibende, Vereine und Privatpersonen können unter 2 lustigen Hasenformen wählen, die als Werbeträger oder Hasen-Hinweisschilder genutzt werden und zur Identifikation mit dem Ort beitragen können. Die Ausführungen erfolgen in wetterfestem Material. Eine Gewinnerzeilungsabsicht liegt seitens des HGV Waldhausen nicht vor, der Betrag, der den Selbstkostenpreis übersteigt, kommt den Kindern Waldhausens als Spende zu Gute. Ca. 30 Hasen wurden bereits von Mitgliedern des HGV Waldhausen bestellt, die individuell für jeden Erwerber gestaltet werden können. Der HGV hofft auf weitere Bestellungen.
Der Ortschaftsrat zeigte sich mehrheitlich von der vorgestellten Hasenaktion begeistert. Die gemeinsame Aufstellung der Hasen ist gleichzeitig mit der Einweihung des Bürgerhauses angedacht.

$(text:b:5. Bekanntgaben und Anfragen)$

· Aus der Mitte des Ortschaftsrates wurde darauf hingewiesen, dass der Zebrastreifen in Waldhausen vor dem Rathaus von den meisten Verkehrsteilnehmern missachtet wird und dadurch Gefahren für Überquerende, speziell auch für Kinder birgt. Angeregt wurde eine Warnleuchte als Hinweis auf den Überweg. Die Verkehrsschau wird sich sowohl mit dieser Angelegenheit befassen als auch einen weiteren Vorschlag des Ortschaftsrates behandeln, und zwar die Ausweisung eines verkehrsberuhigten Bereichs beim künftigen Bürgerhaus Waldhausen. Mittelfristig könnte dort ein Ortsmittelpunkt mit Schaffung eines Platzbereiches geschaffen werden. Auch der Wunsch, den Kreuzungsbereich Simmisweiler Straße / Marienburgstraße zu verdeutlichen, wird an die Verkehrsschau weitergeleitet.

· Für das Baugebiet Schießmauer wird eine provisorische Bushaltestelle am Ortseingang aus Richtung Aalen her kommen eingerichtet.

· Mit der Einweihung des Bürgerhauses Waldhausen ist bei planmäßigem Bauverlauf Ende November / Anfang Dezember 2009 zu rechnen. Die Benutzungs- und Gebührenordnung für das Bürgerhaus wird derzeit erstellt und dem Ortschaftsrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.
© Stadt Aalen, 20.10.2009

Veranstaltungen